Unsere kleine Wanderfreizeit in der Jugendherberge Mainz konnte mit 7 Teilnehmern in der Zeitspanne von Samstag, 3. Juli bis Mittwoch, 7. Juli durchgeführt werden. Das Wetter war recht unterschiedlich, einige sehr schöne Sommertage, gelegentlich Regen.

Bei bestem Sommerwetter haben wir mit einem Rundgang durch den Mainzer Volkspark, entlang des Freizeithafens und durch die Altstadt begonnen. Auf Kornelias Anregung haben wir einen Besuch der Stephanskirche mit den beeindruckenden “Chagall-Fenstern” eingefügt.( https://www.mainz-tourismus.com/entdecken-erleben/geschichte-entdecken/kirchen-sakralbauten/st-stephan-chagallfenster/)

Am Sonntag hat es zeitweilig so heftig geregnet, dass es in der kleinen Ortschaft Bechtheim zu größeren Überschwemmungen einiger Straßen führte. Aber was soll’s, von einer freundlichen Dame wurden wir in den Bechtheimer Hof geleitet und dort bestens versorgt. Selbst für nasse Bekleidungsstücke einiger Wanderfreundinnen wurde die Benutzung von Wäschetrocknern organisiert. Nach einem längeren Aufenthalt konnten wir anschließend unsere Wanderung mit einer starken Abkürzung bis zum Bahnhof Mettenheim fortsetzen.

Die nächste Wanderung wurde dann statt in Guntersblum bereits in Mettenheim begonnen und mit etwas Improvisation in Dienheim beendet. Infolge der geänderten Start- und Zielpunkte konnte leider nicht immer eine wirklich verlässliche Aussage zur jeweils anstehenden restlichen Tagesstrecke gemacht werden. Dennoch dürften die Wanderungen nicht zu völlig unerwartet langen Strecken und somit einer Überfordern der Teilnehmergruppe geführt haben.

Bei der nächsten Wanderung ab Dienheim sind wir dann zunächst zum “Krötenbrunnen” aufgestiegen um anschließend nochmals vor dem Regen ins “Café Klatsch” in Oppenheim zu flüchten. Anschließend konnten wir bei ordentlichem Wetter unsere Wanderung über Nierstein bis nach Nackenheim fortsetzen. Bei Nierstein gab es die Möglichkeit, die Wanderung etwas abzukürzen und bereits ab dort nach Mainz zurückzuführen.

Zum Abschluss gab’s einen kleinen Abstecher nach Worms, zum Lutherplatz und in den Dom.

Die Etapoen:

  • Samstag, 3.7. 15 km Stadtpark Mainz, Rheinufer und Altstadt
  • Sonntag, 4.7. 5 km Osthofen bis Mettenheim
  • Montag, 5,7. 17 km Mettenheim bis Dienheim
  • Dienstag, 6.7. 16 km Dienheim bis Nackenheim bzw. 9 km nur bis Nierstein
  • Mittwoch, 7.7. 4 km Worms, Lutherplatz, Dom und Stadtrundgang

Neben diesen Wanderstrecken von insgesamt 57 km sind noch täglich etwa 3 km zwischen der Jugendherberge und dem Bahnhof Mainz Römisches Theater angefallen. Eine insgesamt recht erfreuliche Wanderleistung.

Auf dem Rheinterrassenweg