ist mit rd. 38.000 Mitgliedern einer der größten Freizeit- und Wandervereine Deutschlands. Das Vereinsgebiet erstreckt sich vom Niederrhein über das Ruhrgebiet, vom Münster- über das Bergische Land bis hin zum Sauerland. Strukturell ist der SGV in 20 Regionalbezirke und 259 Abteilungen untergliedert. Die SGV-Abteilung Dinslaken e.V. ist mit 14 weiteren Abteilungen dem Bezirk Emscher-Lippe zugeordnet. Heute hat die Abteilung rund 135 Mitglieder, die überwiegend aus Dinslaken, Duisburg- Walsum, Voerde und Hünxe und der weiteren Umgebung stammen.

Entwicklung der Abteilung Dinslaken

Die Geburtsstunde der SGV-Abteilung Dinslaken schlug bereits am 8. Mai 1914 im damaligen Hotel Rosendahl, dem späteren Johannahaus. An diesem Abend hatte der damalige Werbeleiter des SGV, Julius Schult, zu einem Vortrags- und Werbeabend eingeladen. Dieser verlief offenbar sehr überzeugend, denn noch am gleichen Abend trugen sich so viele Interessierte in die Mitgliederliste ein, dass es zur Gründung einer eigenen Dinslakener Abteilung reichte. Am 21. Juni 1914 fand die erste organisierte Wanderung der bereits 70 Mitglieder zählenden Abteilung statt: Sie führte vom Bahnhof Holten, der damals noch auf Hiesfelder Gebiet lag, durch das Rotbachtal und die Hiesfelder Waldungen zum Lohberg. Schwerpunkt des Vereinslebens ist natürlich bis heute das Wandern geblieben, auch wenn sich die heutige Jugend anderen Idealen der Freizeitgestaltung zugewandt hat und die überwiegende Zahl der Mitglieder zu den reiferen Jahrgängen zählt.